Woodturning.de Blog

Galerie am Maintor HolzKunst

Hohlgefäß aus Bruyére

Hohlgefäß Bruyére 

D 260 mm
H 80 mm
geschliffen , geölt und poliert

Status  :  verkauft

Die Baumheide (Erica arborea) ist eine baumartig wachsende Pflanzenart der Gattung Heidekraut (Erica)
aus der Familie der Heidekrautgewächse(Ericaceae). Die Handelsbezeichnung für das von der Baumheide
im Tabakpfeifenbau verwendete ist Bruyèreholz (von frz. bruyère = Erica).

Das Verbreitungsgebiet umfasst den Mittelmeerraum, die KanarenMadeira sowie die Gebirge Zentralafrikas.
Sie gedeiht vor allem in immergrünen Wäldern und Macchien vor allem auf saurem Gestein.

Seit etwa Anfang des 19. Jahrhunderts nutzt man zunächst in Frankreich die knollenartigen Wurzeln zur Herstellung von Tabakspfeifen. Die etwa fußballgroßen Knollen werden im Alter von 30 bis 60 Jahren von Hand geerntet und zunächst mehrere Stunden lang gekocht; anschließend müssen sie mehrere Monate trocknen, bevor sie weiterverarbeitet werden. Das Holz ist hell- bis rotbraun, häufig schön gemasert und aufgrund mineralischer Ablagerungen sehr hart, hitzeresistent und beeinträchtigt daher das Aroma von Pfeifentabakrauch nicht.

Das Holz wird heute ebenfalls zur Schmuckherstellung genutzt.

Quelle  Wikipedia

Advertisements

24. April 2009 Posted by | Hohlgefäße | | Hinterlasse einen Kommentar